Von Spar

Popkultur // Artikel vom 12.04.2015

Es sind viele Liter den Rhein hinab gen Holland geflossen, seitdem die Kölner Von Spar einst mit krachigem Post Punk auf sich aufmerksam gemacht haben.

Aber auch seit der letzten Platte „Foreigner“, die deutlich in der Krautvergangenheit ihrer Heimat wühlte und sie somit, kaum eleganter und logischer denkbar, neu im Jetzt verankerte.

Die spacigen, synthielastigen Instrumentals teilen sich auf „Streetlife“, der neuen Von-Spar-LP auf Italic, den Platz mit Disco und smoothem Pop mit Chris Cummings aka Marker Starling am Mic. Auch der macht sich mit auf den Weg, rheinaufwärts diesmal. -fd

So, 12.4., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …