Wallis Bird

Popkultur // Artikel vom 13.04.2010

Kaum ein Musikfan, der bei Wallis Bird nicht in Verzückung gerät.

Zu unverbraucht ist der Sound des irischen Energiebündels, zu umwerfend ihr Charme, zu leidenschaftlich die Performance auf der Bühne. Das zweite Album der 26-jährigen Sängerin und Songschreiberin, „New Boots“ (Columbia), ist einen Tick sperriger als der Vorgänger „Spoons“, aber nicht minder mitreißend.

„Es ist die komplette Bandbreite von Gefühlen in einem Werk, denn das ist es, was ich in den letzten beiden Jahren durchlebt habe“, erklärt Wallis Bird, es ist definitiv „keine Platte, zu der man abspülen kann.“ -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.