Abgesagt: Who Killed Bruce Lee

Popkultur // Artikel vom 31.03.2017

Eifrigen „Circus Halligalli“-Guckern sagen die vier Libanesen schon seit Ende 2015 etwas.

Wassim Bou Mahams mittlerweile nach Berlin immigrierte Mannen aus dem Nahen Osten genießen aber nicht nur wegen ihrer Herkunft und dem eigentümlichen Bandnamen Exotenstatus.

Zu verorten ist der Sound des „Who Killed Bruce Lee“-Debütalbums „Distant Rendezvous“ irgendwo zwischen Indie und Rock mit einem gehörigen Spritzer Electronic. Dass sie den derzeitigen Höhenflug dem Gewinn des „Red Bull Sound Clashs“ in ihrer Heimatstadt Beirut zu verdanken haben, vergessen wir einfach ganz schnell wieder. -pat

Das Konzert fällt krankheitsbedingt aus.

Fr, 31.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe !!!abgesagt!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Nach Ken Russels 71er Nunsploitation-Movie benannt haben sich die Neapolitaner The Devils.