Yes Ma’am, Crutch & Ashore im Substage

Popkultur // Artikel vom 15.09.2007

„They Might Be Stars“ geht mit geballter Frauenpower in die neue Saison. Yes Ma’am aus Landau haben mit gepflegtem Krumbeere-Beat nix am Hut, die „Pälzer Mädle“ präsentieren vielmehr einen tanzbaren Mix aus Pop, Rock, Soul und Funk.

Chaos und Rock’n’Roll sind die Attribute, die Sängerin Stephanie Crutchfield für sich in Anspruch nimmt, und tatsächlich hat sie mit ihrer Band Crutch (Foto) bei „Arena of Pop ’07“ und im „Capitol“ in Mannheim für Aufruhr gesorgt. Dritte Band sind Ashore, die den Progressiverock mit Electro-Ambient- und Jazz-Funk-Anflügen aus ihrer neuen CD „Glamorous Hereafter“ präsentieren. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.