Yes Ma’am, Crutch & Ashore im Substage

Popkultur // Artikel vom 15.09.2007

„They Might Be Stars“ geht mit geballter Frauenpower in die neue Saison. Yes Ma’am aus Landau haben mit gepflegtem Krumbeere-Beat nix am Hut, die „Pälzer Mädle“ präsentieren vielmehr einen tanzbaren Mix aus Pop, Rock, Soul und Funk.

Chaos und Rock’n’Roll sind die Attribute, die Sängerin Stephanie Crutchfield für sich in Anspruch nimmt, und tatsächlich hat sie mit ihrer Band Crutch (Foto) bei „Arena of Pop ’07“ und im „Capitol“ in Mannheim für Aufruhr gesorgt. Dritte Band sind Ashore, die den Progressiverock mit Electro-Ambient- und Jazz-Funk-Anflügen aus ihrer neuen CD „Glamorous Hereafter“ präsentieren. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …