Yes Ma’am, Crutch & Ashore im Substage

Popkultur // Artikel vom 15.09.2007

„They Might Be Stars“ geht mit geballter Frauenpower in die neue Saison. Yes Ma’am aus Landau haben mit gepflegtem Krumbeere-Beat nix am Hut, die „Pälzer Mädle“ präsentieren vielmehr einen tanzbaren Mix aus Pop, Rock, Soul und Funk.

Chaos und Rock’n’Roll sind die Attribute, die Sängerin Stephanie Crutchfield für sich in Anspruch nimmt, und tatsächlich hat sie mit ihrer Band Crutch (Foto) bei „Arena of Pop ’07“ und im „Capitol“ in Mannheim für Aufruhr gesorgt. Dritte Band sind Ashore, die den Progressiverock mit Electro-Ambient- und Jazz-Funk-Anflügen aus ihrer neuen CD „Glamorous Hereafter“ präsentieren. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …