„Zeltival“-Eröffnung mit Fatoumata Diawara

Popkultur // Artikel vom 29.06.2018

Das Debüt „Fatou“ hat die malische Schauspielerin und Singer/Songwriterin Fatoumata Diawara  2011 zu einer der wichtigsten Vertreterinnen moderner afrikanischer Musik gemacht.

Produziert vom französischen Superstar Matthieu Chedid aka M verbindet auch ihr aktuelles Album „Fenfo“ die E-Gitarre mit den alten afrikanischen Saiteninstrumenten Kora und Ngoni und Kit-Drums mit traditioneller Perkussion.

Am „Zeltival“-Eröffnungsabend schließt Das Lumpenpack an, die mit ihrem dritten Studioalbum „Die Zukunft wird groß“ bereits im Januar Wochen im Voraus ausverkauft waren und nun für ihre Musik-Comedy einen Extratermin beim Sommerfestival des Tollhauses bekommen. -pat

Fatoumata Diawara: Fr, 29.6.; Das Lumpenpack: Sa, 30.6., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 06.09.2019

Mit ihren eingängigen Songs aus harten Riffs und melodiösen Refrains hat sich das aus den „Fire On Dawson“-Überresten Max Siegmund (Drums) und Niklas Reinfandt (Bass) entstandene Karlsruher Quartett seit 2015 seine Identität zwischen 90er-Grunge und modernem Rock erspielt.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 23.08.2019

Das Open Air des Vereins Interkunst vereint ein August-Wochenende lang namhafte regionale Künstler, aber auch Neuentdeckungen und lokale Größen aus Rock, Pop, Metal, Funk und Blues beim größten unkommerziellen Festival der Südpfalz auf seiner Naturbühne.