Befreit Lieben

Stadtleben // Artikel vom 23.07.2016

Ein zugleich ernsthafter und in sich vollkommen entspannter Weg, um die mystische Einheit des Seins im eigenen Inneren zu erleben – so kann die uralte indische Philosophie des Tantra beschrieben werden.

Elisabeth Bott eröffnet in Seminaren und Einzelbegleitungen eine befreite Lebensweise und einen neuen Zugang zur Magie von Mann und Frau – ab September in den neuen Räumlichkeiten von „Taoversity“ in der Lachnerstraße 7. Um die Räume kennenzulernen, ist für den 23.7. von 19 bis 22 Uhr ein Einführungsabend geplant, bevor es im September mit dem neuen Angebot weitergeht.

Montags wird Tandava, der heilige Tanz Shivas, praktiziert, eine Yogaform aus der Tradition des Kaschmirischen Tantra, die mit Hilfe einer besonderen Form von Atmung aus der Stille heraus geschieht und in eine Art mystischen Tanz übergeht. Donnerstags finden Tantra-Abendgruppen mit den Themen „Die Erweckung des inneren Geliebten“ und „Intimität des Herzens“ statt; außerdem gibt es Jahresgruppen und Seminare für Paare wie speziell für Frauen.

Elisabeth Bott, Tel.: 0721/66 53 16 51
www.befreit-lieben.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL