Die Stadt ist der Star

Stadtleben // Artikel vom 17.07.2015

Der Pavillon als Magnet, der den gesamten „Schlo“ wieder zum Meeting-Point für alle macht, Tausende Besucher abends bei den vom ZKM und Peter Weibel kuratierten Lichtprojektionen beim Schloss, eine erfolgreich angelaufene „Globale“ des ZKM und nicht zuletzt die spektakulären Kunstinterventionen (auch vom ZKM kuratiert) wie das über dem Marktplatz baumelnde multipel interpretierbare alte Weinbrennerhäuschen mit Wurzelwerk.

Der „Festivalsommer“ sorgt für ein riesiges Interesse voll begeisterter Interaktion – und nun auch überregional und weltweit für Aufsehen. „Schuld“ war nicht die etwas verschämt ohne jede Inszenierung erfolgte Super-Performance, als das Häuschen erstmals vom Kran hochgezogen wurde, nein, der Strafzettel für das Erwin-Wurm-Auto geriet zum etwas außer Kontrolle geratenen Gimmick.

Erst war der Strafzettel echt und sorgte für Lacher (aber da war sie ja wieder, die Beamtenstadt), dann kam heraus, dass er inszeniert war. Alleine das war der SZ eine halbe Seite mit dem „Zettelhexer“ wert. Hoffen wir also, dass der tolle Festivalsommer vermehrt auch wieder mehr Gäste aus der Region und zusätzliche Kulturtouristen nach Karlsruhe lockt! -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL