India Summer Days 2022

Stadtleben // Artikel vom 22.07.2022

India Summer Days (Foto: Gustai/Pixelgrün)

Erstmals kann man die authentische indische Kultur in der Klotze parallel zum „Fest“ erleben.

2022 werden die „India Summer Days“ im Bereich des Aktivspielplatzes in Form eines indischen Dorfes ins Festival eingebunden. Im Fokus steht neben Kultur, Kulinarischem, Yoga sowie zahlreichen Info-Angeboten wie gehabt Maharashtra, die indische Partnerregion von Ba-Wü, mit der auch Karlsruhe verbunden ist.

An den Ständen gibt es u.a. Gewürze, Chai und indische Spezialitäten, Kleidung und andere Textilien, Kleinkunst, Harmonien, Klangschalen, Räucherware, Schmuck, Bilder, Bücher, Deko, Mala-Ketten, traditionelle Stempel, Körperbemalung mit Henna (Mehndi) sowie allerlei Informationen zur indischen Kultur und touristische Tipps, dazu Musik, Tanz und kulturelle Darbietungen auf der Livebühne.

Die Gruppe Bhairi Bhavani Performing Arts kommt aus Mumbai und wird seit Jahren regelmäßig mit dem „Best Indian Folk Dance Award“ ausgezeichnet. D4Dance Performing Arts ist in München beheimatet, spezialisiert auf klassische indische Tanzformen, hat dazu auch Showerfahrung mit Bollywood-Größen wie Shah Rukh Khan und Hrithik Roshan – und konnte unlängst beim Besuch des indischen Premierministers Narendra Modi auftreten. Die Dindi Dance Group von Maharashtra Mandal Karlsruhe engagiert sich stark rund um die Deutsch-Indische Gesellschaft Karlsruhe, bietet dabei durch ihre Mitglieder klassische und folkloristische Tanz- und Musikaufführungen. Dabei werden unter anderem auch Szenen aus Alltag und Geschichte tänzerisch erzählt. Kirtaniyas sind international unterwegs, die Lieder erwecken die Tradition der Bhakti Yogis zu neuem Leben. Melodiöse, tanzorientierte Worldbeat-Musik trifft dabei auf den Ruf- und Antwortgesang alter Sanskrit-Mantras, begleitet von akustischen Live-Instrumenten und Gesang. Die Revathi Dance Academy aus München fasziniert mit ihrer authentischen und spektakulären Show, die die Bandbreite des indischen Tanzes vom Norden des Landes bis hinunter zur Südspitze aufzeigt. Am Samstag präsentieren sie außerdem eine indische Modenschau.
Tejaswini Sathe ist eine international bekannte Kathak-Tänzerin aus dem indischen Pune, jener Stadt, mit der Karlsruhe partnerschaftlich verbunden ist. Kathak ist ein vor allem in Nordindien verbreiteter Tanzstil, der die Kunst des Geschichtenerzählens in tänzerischer Form darbietet. -pat

Fr-So, 22.-24.7., Günther-Klotz-Anlage, Karlsruhe
www.indiasummerdays.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL