Neueröffnung: Seltenschräg

Stadtleben // Artikel vom 15.09.2012

Mit der Wegwerfgesellschaft kann sie nichts anfangen.

Bei Claudia Rist landet jedenfalls kein Schnipsel ungenutzt im Müll. Stoffe aller Art, Papier, Folie, aber auch Gummi, Teppichboden und Leder – in ihrem neuen Geschenkeladen Seltenschräg verarbeitet sie, was der Faden hält. Dabei entsteht an der altgedienten Adler-Schuhmachernähmaschine Praktisches und Schönes wie Taschen, Geldbeutel, Klamotten, Handy- und Heftschoner.

Auf Wunsch wird ganz nach Kundenvorstellung produziert. Ebenso gerne gesehen ist, wer seine abgetragenen Lieblingsteile erhalten oder mit einer Applikation verzieren möchte. Zehn- bis 16-Jährige können ihre Ideen in den „Nähzirkus“-Mitmachkursen freitagnachmittags selbst verarbeiten. Die Termine lassen sich individuell legen, einmal im Monat gibt es Einsteigerkurse.

Und für Kindergeburtstage bietet sich Seltenschräg als außergewöhnlicher Zwei-Stunden-Programmpunkt mit frei wählbarem Motto an. Außerdem räumt Claudia Rist Karlsruher Kunsthandwerker-Labels in ihrem schönen großen Schaufenster ein Plätzchen ein, um Kommissionsware zu verkaufen. -pat

Eröffnung: Sa, 15.9., 11-16 Uhr, Tullastr. 82, Tel.: 0721/201 04 17, Di+Do 8-19 Uhr und nach Vereinbarung
www.seltenschraeg.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL