Typisierungsaktion in der Karlsruher Südstadt

Stadtleben // Artikel vom 12.11.2014

Vor acht Wochen hat die Karlsruherin Vera Denk die niederschmetternde Diagnose erhalten: ALL - Akute Lymphatische Leukämie.

Obwohl die 34-Jährige im Städtischen Klinikum bereits mit zwei Chemotherapien behandelt wurde, ist eine Heilung des Blutkrebs‘ nur durch eine Knochenmark- oder Stammzellentransplantation möglich. Daher findet am So, 23.11. im Südwerk, dem Bürgerzentrum Südstadt, von 11 bis 16 Uhr eine große Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei statt. Schirmherr der Veranstaltung ist der Karlsruher Kabarettist und KSC-Stadionsprecher Martin Wacker.

Vera kann nur überleben, wenn es irgendwo auf der Welt einen Menschen gibt, dessen Blut die nahezu gleichen Gewebemerkmale hat und der zu einer Stammzellspende bereit ist. Doch wie findet man einen solchen Spender? Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20.000 - bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich selbst unter mehreren Millionen Menschen kein genetischer Zwilling.

Die Suche nach diesem genetischen Zwilling gestaltet sich aber auch deshalb so schwer, weil noch immer viel zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn: Wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden. Da bislang die weltweite Suche nach einem passenden Stammzellspender für Vera erfolglos war, haben ihre Freunde gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei die große Registrierungs- und Typisierungsaktion in Karlsruhe organisiert. Sie hoffen, dass möglichst viele Menschen aus der Region die Gewebemerkmale ihres Blutes bestimmen lassen.

Jeder kann helfen: Wer gesund und zwischen 18 und 55 Jahre alt ist, darf sich als Spender registrieren lassen. Wer sich als potenzieller Stammzellspender in die Datei der DKMS aufnehmen lässt, schenkt Leukämiepatienten weltweit eine Chance zu überleben. Genauso wichtig ist auch die finanzielle Unterstützung der Aktion. Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet 50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Um die geplante Aktion überhaupt durchführen zu können, benötigen die Organisatoren auch finanzielle Hilfen auf das DKMS-Spendenkonto (IBAN DE91 6609 1200 0170 5564 10, BIC GENODE61ETT). -ps

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Offerta 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 28.10.2017

Die mit Beginn der Herbstferien zum 45. Mal eröffnende Einkaufs- und Erlebnismesse „Offerta“ hat der ganzen Familie etwas zu bieten!

>   mehr lesen...


So riecht Erfolg: Wenn Promis Düfte kreieren

Stadtleben // Tagestipp vom 15.10.2017

Immer mehr Stars vermarkten eigene Düfte – mit großem Erfolg.

>   mehr lesen...




Wiedereröffnung: High Style

Stadtleben // Tagestipp vom 15.10.2017

Nach über zwölf Jahren in der Ritterstraße ist Katja Steiner mit ihrem Designer-Secondhand-Shop in die Südweststadt (Klauprecht-/Ecke Hirschstr.) umgezogen.

>   mehr lesen...




Neueröffnung: Judy’s Pflug

Stadtleben // Tagestipp vom 15.10.2017

In der Ochsentorstraße haben Mitte September zwei gastronomische Durlacher Aushängeschilder zusammengefunden.

>   mehr lesen...




Kinemathek vs. Kurbel, Runde zwei

Stadtleben // Tagestipp vom 15.10.2017

In der Karlsruher Kulturszene rumort es.

>   mehr lesen...




DeliBurgers

Stadtleben // Tagestipp vom 15.10.2017

„Genuss aus der Region“.

>   mehr lesen...




21. Dirty Old Town

Stadtleben // Tagestipp vom 14.10.2017

„Die Altstadt bebt“ heißt es alle Halbjahr, wenn in Karlsruhes Dörfle die Kneipen gemeinsam zu Live- und DJ-Musik feiern.

>   mehr lesen...




76 Respect 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 13.10.2017

Die 18 Karlsruher Kinder- und Jugendhäuser unter dem Dach des Stadtjugendausschusses stellen zum dritten Mal geballt und eintrittsfrei an zwei Abenden (Fr+Sa, 13.+14.10.) ihre jugendkulturellen Aktivitäten vor.

>   mehr lesen...




Karlsruher Stadtfest 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 07.10.2017

Was in den 80ern als kleines Lokal-Event begonnen hat, ist heute ein herbstliches Happening für Besucher aus der ganzen Region.

>   mehr lesen...