Grupo Corpo

Bühne & Klassik // Artikel vom 26.03.2023

Grupo Corpo

Die Grupo Corpo gilt als die traditionsreichste unter den zeitgenössischen Kompanien Brasiliens.

Chefchoreograf Rodrigo Pederneiras vereint modernes Ballett und brasilianischen Tanz wie Capoeira oder Xaxado mit der Geschmeidigkeit von Samba und Rumba. Der Doppelabend vereint zwei im Abstand von 14 Jahren entstandene Stücke. „Breu“ bedeutet „Teer“ – harte Bewegungen dominieren auf der in Schwarz glänzenden Bühne, ein ständiges Ringen, um sich vom Boden zu lösen und über die anderen zu erheben.

Die Musik des brasilianischen Songwriters Lenine verbindet Elektronik und moderne Folklore. „Primavera“ dagegen strahlt vor Leben zu jazzig-leichten Rhythmen. Das Stück markiert den Neubeginn nach der Corona-Pandemie – dafür musste Pederneiras einfach nur die unbändige Bewegungslust seiner Tänzerinnen und Tänzer freisetzen. -rw

So, 26.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 1.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL