Matthias Brodowy

Bühne & Klassik // Artikel vom 08.03.2024

Matthias Brodowy

Matthias Brodowys zehntes Programm „Keine Zeit für Pessimismus“ ist wie immer politisch, literarisch und musikalisch.

Der selbsternannte „Vertreter für gehobenen Blödsinn“ frönt gerne auch der gepflegten Albernheit und der grotesken Geschichte. Ein Kabarettabend mit Ausrufezeichen für alle, die auch dann noch ein Apfelbäumchen pflanzen, wenn morgen die Welt unterginge.

Brodowy steht seit 1989 auf der Kabarettbühne, wurde vom großen Hanns-Dieter Hüsch entdeckt und gefördert und erhielt zahlreiche Kabarettpreise, darunter das „Schwarze Schaf“, den „Prix Pantheon“ und den „Deutschen Kleinkunstpreis“. -rw

Fr, 8.3., 20.30 Uhr, Schloss Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL