Rotationen 4.0: Waters. Vom Wasser

Bühne & Klassik // Artikel vom 21.01.2022

Sophie Sauter (Foto: Conrad Schmitz)

Mit „Rotationen 4.0“ präsentieren die Sängerinnen Sophie Sauter und Anne Czichowsky ein Projekt, das den klassischen Liederabend eine Brücke von der Klassik zum Jazz schlagen lässt.

Zwei Duos treffen aufeinander, wenn Sauter begleitet von Mihály Zeke (Klavier) und Czichowsky begleitet von Axel Kühn (Kontrabass) ihre Stimmen erheben. Dramaturgisch widmet sich das erste Programm dieser außergewöhnlichen Konstellation dem Thema Wasser: „Der Bach wird zum Fluss, Schubert trifft auf die großen Jazzkomponisten wie Jobim oder Irving Berlin. Eine sich vor Kummer ertränkende Alfonsina begegnet Nixen und Wasserwesen, und wo die Tränen immer wieder aus dem gleichen Grund der unerfüllten Liebe strömen, darf natürlich auch der tröstende Märzregen in Brasilien nicht fehlen.“

Fließende Übergänge zwischen einzelnen Stücken werden von den Instrumentalisten gespielt, während die Sängerinnen einen Großteil der inhaltlich aufeinander abgestimmten Lieder in direkter Gegenüberstellung interpretieren. Zum Ende des Abends findet man sich im Quartett zusammen und zeigt, dass der Jazz gar nicht so weit von der Klassik entfernt ist. -pat

 

 

Fr, 21.1., 20 Uhr, Musentempel, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL