16. Stummfilm-Festival Karlsruhe

Kino & Film // Artikel vom 14.03.2018

Das Œuvre des Regisseurs, der mit seinen Werken das Kino der 20er Jahre geprägt hat wie kaum ein anderer, ist problemlos für zwei „Stummfilm-Festival“-Programme gut.

Und so steht Friedrich Wilhelm Murnau wie schon 2017 auch im Fokus der 16. Ausgabe, die sich auf den Stephanssaal und das Studio 3 der Kinemathek als Veranstaltungsorte beschränkt. Mit dem Opener „Der letzte Mann“ (Mi, 19.30 Uhr, Musik: Ensemble Déjà Vu) und Emil Jannings in der Hauptrolle sowie „City Girl“ (Fr, 21.30 Uhr, Musik: Stephen Horne) hat der Künstlerische Leiter Josef Jünger nach dem Filmkonzert (Sa, 19.30 Uhr) das gesamte erhaltene Werk Murnaus präsentiert.

Letztgenannter Programmhöhepunkt widmet sich „Tabu“, zu dem das aus vier Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Temeswar bestehende Ensemble Contraste die zur Fernsehausstrahlung geschriebene Komposition der anwesenden Violeta Dinescu spielt.

Eine der gelungensten Theaterverfilmungen ihrer Zeit ist Lubitschs Oscar-Wilde-Adaption „Lady Windermeres Fächer“ (Do, 19 Uhr, Musik: Gabriel Thibaudeau). Die Cineteca Nazionale Rom schickt eine von nur zwei noch existierenden Kopien des Dramas „S.O.S. Insel der Tränen“ (Do, 21 Uhr, Musik: Reiko Emura & Shinichi Minami) nach Karlsruhe.

Und weil das Drehbuch von Arnolt Bronnen und Bertolt Brecht stammt, spricht Jünger anschließend mit Jan Knopf übers Tagesthema „Literatur und Film“. Zum Abschluss läuft die restaurierte Fassung von E. A. Duponts „Varieté“ (So, 19 Uhr, Musik: Capella Obscura), der nicht zuletzt dank Karl Freunds „Entfesselter Kamera“ Stummfilmgeschichte geschrieben hat. -pat

Mi-So, 14.-18.3., Kinemathek/Stephanssaal, Karlsruhe
www.stummfilmfestival-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 25.05.2019

In der Kinematheks-Reihe „Basar Bizarr“ werden die eher schrägen Meisterwerke des Kinos vorgestellt.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.05.2019

Mit starken Karlsruhe-Premieren wartet die Kinemathek in den kommenden Wochen auf!





Kino & Film // Tagestipp vom 16.05.2019

„Hi, Ai“, sagt Chuck zu Harmony, seiner neuen Liebe aus der Roboterwerkstatt von Matt, und bricht mit ihr auf zu einem Roadtrip quer durch die USA.





Kino & Film // Tagestipp vom 16.05.2019

Das französische Jugendfilmfestival „Cinéfête“ präsentiert zum 19. Mal abends nach den Schulvorstellungen an den Vor- und Nachmittagen seine Programmauswahl für Freunde des französischsprachigen Kinos.



Kino & Film // Tagestipp vom 09.05.2019

In seinen Videos setzt sich Erkan Ozgen mit Krieg, Gewalt und Trauma auseinander.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.05.2019

Am „Tag der Arbeit“ ruft die Kinemathek den französischen Spielfilm „Streik“ auf.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.04.2019

Vor rund 300 Jahren flüchteten viele Pfälzer vor politischer Verfolgung, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen in die USA, siedelten sich in und um Pennsylvania an und brachten auch ihre Sprache und Kultur in die Neue Welt.





Kino & Film // Tagestipp vom 20.04.2019

Die Kinematheks-Reihe „Basar Bizarr“ zeigt das bekannteste Werk des Kinopioniers und Videokünstlers Toshio Matsumoto.





Kino & Film // Tagestipp vom 14.04.2019

Bevor der Jazzclub in die ehemalige Kurbel umzieht, gibt’s nochmals Filmfutter in der Kinemathek.