Silent Waters & Azmaish

Kino & Film // Artikel vom 08.03.2018

Silent Waters

Mit „Silent Waters“ hat die pakistanische Dokumentarfilmerin Sabiha Sumar 2003 ihren ersten Spielfilm gedreht.

Im Fokus des 24 Jahre zuvor in ihrer Heimat angesiedelten Geschehens steht Koran-Lehrerin Aysha, die mit Sorge sieht, wie ihr Sohn zunehmend auf die leeren Versprechungen der Islamisten abfährt. Am Mi, 14.3., stellt Sumar ihre Arbeit um 19 Uhr im Studio 3 der Kinemathek vor.

Wie gespalten der indisch-pakistanische Subkontinent durch den religiösen Fundamentalismus ist, zeigt ihre Doku „Azmaish“ (Do, 8.3., 19 Uhr; So, 11.3., 17 Uhr), für die Sumar mit der indischen Schauspielerin Kalki Koechlin unterwegs war. Dabei treffen sie auf Menschen, die der schweigenden Mehrheit eine Stimme verleihen und neue Perspektiven für ein friedliches Miteinander der Nachbarstaaten eröffnen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 14.09.2018

Die Kinemathek widmet sich mit drei Filmen vergangenen und gegenwärtigen „Jüdischen Welten“.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.09.2018

Die Kinemathek eröffnet im September den „Basar Bizarr“, eine neue monatliche Reihe, die sich den eher abgründigen Werken der Filmgeschichte widmet.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.08.2018

Zum dritten Mal verwandeln die Kulisse und das Kultur- und Sportamt den Ettlinger Schlosshof in einen Open-Air-Kinosaal.





Kino & Film // Tagestipp vom 10.08.2018

Der „Rastatter Kinosommer“ geht ins Jubiläumsjahr.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.08.2018

Das Sommerprogramm der Kinemathek spült wieder Fundstücke und Kostbarkeiten auf die Leinwand des Studio 3.





Kino & Film // Tagestipp vom 20.07.2018

Bei ihren „Open-Air-Kino-Nächten am Schloss Gottesaue“ präsentiert sich die Schauburg seit 1995 als Freilichtspieltheater.





Kino & Film // Tagestipp vom 30.06.2018

Als „ein formvollendetes Meisterwerk voll Schönheit und Melancholie“ feierte die Kritik im Jahr 2000 Wong Kar-Wais fragmentarische Liebesballade „In The Mood For Love“.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.06.2018

Am 11.1.2013 brachte sich Aaron Swartz in Brooklyn um.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.06.2018

Jean-Pierre Melville gilt als Meister des französischen Gangsterfilms.