Art Is Not Made This Way

Kino & Film // Artikel vom 15.10.2020

Wilhelm Hein – „Das große und kleine Tohuwabohu“

Einer der umtriebigsten Filmemacher jenseits der großen Säle feiert seinen 80. Geburtstag.

Wilhelm Hein blickt auf über ein halbes Jahrhundert radikaler filmischer Experimente zurück, die ihn von Underground-Kinos bis zur „Documenta“ (1972 mit Birgit Hein, 1977 solo) führten. Sein Schaffen fokussiert die Materialität des Films, spielt mit der Natur des Zelluloids, den Beschaffenheiten von Projektoren und Bildschirmen. Das ZKM zeigt Auszüge seines mehrstündigen Werks „Das große und kleine Tohuwabohu“ (entstanden 2008 bis 2019). Dazu kommen prägende Filme aus Heins Privatsammlung, etwa von Man Ray, Annette Frick, Kurt Kren und Shirin Barthel. -fd

Do, 15.10., 19 Uhr, ZKM-Vortragssaal, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL



Kino & Film // Tagestipp vom 01.06.2021

Boris Becker ist bis heute der erfolgreichste deutsche Tennisspieler und eine Legende.





Kino & Film // Tagestipp vom 31.05.2021

Das Filmboard Karlsruhe bietet zusammen mit den „Independent Days“ unabhängigen Filmemachern ohne große finanzielle Möglichkeiten die Produktion eines Low-Budget-Projekts im Wert von 3.000 Euro.





Kino & Film // Tagestipp vom 05.02.2021

Wenn es darum geht, den besten Film aller Zeiten zu küren, dann war die Wahl lange Zeit relativ eindeutig.





Kino & Film // Tagestipp vom 18.01.2021

Im deutschsprachigen Raum darf man sich 2021 wieder auf einen weiteren Film aus der Krimi-Reihe freuen, die nach den Büchern von Rita Falk entstanden sind.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.10.2020

Ein neuer Film von Edmund Kuppel feiert Weltpremiere.





Kino & Film // Tagestipp vom 22.10.2020

Schon mit seinem Erstlingswerk „Enge“ wurde Kantemir Balagov 2017 in Cannes als neues Wunderkind gefeiert.