Bamako

Kino & Film // Artikel vom 15.05.2007

Üblicherweise klagt man höchstens in abgehobenen Politmagazinen über die bisweilen katastrophalen Folgen der „Entwicklungshilfe“.

Ein Film aus Mali (wer weiß, wo das liegt?) berichtet aus der Sicht der Betroffenen. Einwohner der Hauptstadt Bamako inszenieren einen fiktiven Prozess gegen IWF und Weltbank. Ein Film im Zwischenbereich von Dokumentation und Fiktion.
Frankreich/Mali 2006, Buch/Regie: Abderrahmane Sissako, mit Aïssa Maiga, Tiecoura Traoré, Hélène Diarra

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 3?

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL