Invasion

Kino & Film // Artikel vom 11.05.2018

Der Morast – La Ciénaga

Nach dem Ende der Militärdiktatur begann in den späten 90ern eine junge Generation auf erfrischende Weise mit der Erneuerung des argentinischen Filmschaffens.

Beim Festival „Invasion“ stellt die Kinemathek eine Auswahl zeitgenössischer Arbeiten vor. Zentrale Bedeutung hatte dabei Lucrecia Martels wie eine Initialzündung wirkendes Regiedebüt von 2001, das sich konventionellen Erzählstrukturen verweigert.

Mit geradezu morbider Lust zeichnet die dramatische Parabel „Der Morast – La Ciénaga“ (Fr, 11.5., 19 Uhr) anhand zweier Familien, die am trüben Pool eines maroden Landsitzes in weinseliger Lethargie vor sich hinbrüten, ein Bild der weißen Mittelschicht, die unerbittlich ihrem Niedergang entgegentaumelt. -pat

11.-19.5., Kinemathek, Studio 3, Kaiserpassage 6, Karlsruhe, Tel.: 0721/937 47 14
www.kinemathek-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





Kino & Film // Tagestipp vom 14.09.2018

Die Kinemathek widmet sich mit drei Filmen vergangenen und gegenwärtigen „Jüdischen Welten“.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.09.2018

Die Kinemathek eröffnet im September den „Basar Bizarr“, eine neue monatliche Reihe, die sich den eher abgründigen Werken der Filmgeschichte widmet.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.08.2018

Zum dritten Mal verwandeln die Kulisse und das Kultur- und Sportamt den Ettlinger Schlosshof in einen Open-Air-Kinosaal.





Kino & Film // Tagestipp vom 10.08.2018

Der „Rastatter Kinosommer“ geht ins Jubiläumsjahr.





Kino & Film // Tagestipp vom 01.08.2018

Das Sommerprogramm der Kinemathek spült wieder Fundstücke und Kostbarkeiten auf die Leinwand des Studio 3.





Kino & Film // Tagestipp vom 20.07.2018

Bei ihren „Open-Air-Kino-Nächten am Schloss Gottesaue“ präsentiert sich die Schauburg seit 1995 als Freilichtspieltheater.





Kino & Film // Tagestipp vom 30.06.2018

Als „ein formvollendetes Meisterwerk voll Schönheit und Melancholie“ feierte die Kritik im Jahr 2000 Wong Kar-Wais fragmentarische Liebesballade „In The Mood For Love“.





Kino & Film // Tagestipp vom 28.06.2018

Am 11.1.2013 brachte sich Aaron Swartz in Brooklyn um.





Kino & Film // Tagestipp vom 23.06.2018

Jean-Pierre Melville gilt als Meister des französischen Gangsterfilms.