40 Jahre Deutsches Musikautomaten-Museum

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 15.06.2024

Impression aus dem Deutschen Musikautomaten-Museum Bruchsal: Flötenspieler und Vogel, Franz Oehrlein, Mainz 1988, Badisches Landesmuseum (Foto: Bruno Kelzer)

Am Wochenende des 15. und 16.6. feiert das Deutsche Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal sein 40-jähriges Bestehen, zeitgleich zum „Schlosserlebnistag“.

Das Publikum erwartet ein Museumsfest mit einem vielfältigen Aktionsprogramm, bei dem die Gäste aller Altersgruppen in eine Welt voller musikalischer Interaktion eintauchen. So lädt das Walking-Piano, ein Bodenklavier von Mister Piano Dennis Volk, zum Mitmachen und Klängeerzeugen ein. Ein besonderes Erlebnis verspricht auch das Gigantenorchester des Mobilen Musik Museums von Michael Bradke, das zum Musizieren aufruft. Und schließlich begeistert die interaktive und moderne Drehorgel Karakuri der Waldkircher Orgelstiftung.

Ergänzt wird das Programm für Alt und Jung durch Kurzkonzerte, die ausgewählte Instrumente in den ständigen Ausstellungen des Museums erklingen lassen und deren Geschichte erzählen. -rw

Sa+So, 15.+16.6., 10-17 Uhr, Schloss Bruchsal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL