Kiefer-Schau verlängert

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 09.01.2012

Die Anselm-Kiefer-Ausstellung im Museum Frieder Burda wird wegen des guten Publikumszuspruchs um drei Wochen verlängert.

Noch bis 5.2. sind die 33 großformatigen Bilder aus 30 Jahren mit dem Schwerpunkt auf der 2000er-Dekade aus der Sammlung Grothe zu sehen. Im Vordergrund stehen mythologische Themen. Rund 40.000 Besucher haben die Ausstellung in Baden-Baden bereits besucht.

Die Verlängerung der Kiefer-Ausstellung bedeutet, dass die William-N.-Copley-Retrospektive erst am 18.2. eröffnet. Zu sehen sein werden dann über 80 Arbeiten des amerikanischen Künstlers aus rund 50 Schaffensjahren. Frieder Burda besitzt einen umfangreichen Werkkomplex, der ergänzt um Exponate aus dem Nachlass des Künstlers und internationale Leihgaben erstmals in seiner Gesamtheit präsentiert wird. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL