Wozu Bilder?

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 15.12.2013

„Wozu Bilder?“ ist diese Schau mit über 400 mal skurrilen oder abseitigen, stets aber überraschenden Fotoarbeiten aus einer namhaften süddeutschen Privatsammlung überschrieben.

Historische Fotografien sind hier thematisch nach Topoi wie „Die Welt nach Hause bringen“, „Gedenken“ oder „Erregen“ zu inhaltlichen Bilder-Tableaus gruppiert, womit die gewohnten Perspektiven auf das Medium Fotografie umgedreht werden und die Bandbreite ihrer Gebrauchs- und Verwendungsformen sichtbar wird.

Zeitgleich und passend dazu entwirft der Künstler Stefan Panhans (geb. 1967) via Film, Video, Fotografien und Installationen Bildwelten zwischen Dokumentation und Künstlichkeit – eine Persiflage der Mechanismen der Werbefotografie.

Artikel aus der urbanen Konsumwelt wie Markenturnschuhe, Fitnessgeräte oder Müslimischungen dienen als Requisiten in fotografischen Stillleben oder sind Teil einer akribischen Ausstattung für Videosets. In diesen Szenarien bewegen sich maskenhafte Kunstfiguren – verloren zwischen Lifestyle, Selbstoptimierung und Medienhype. Auch die Villa selbst wird zum Setting für ein neues Video. -ChG

Eröffnung: So, 15.12., 11 Uhr, bis 16.2., Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen
www.villa-merkel.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL