Aposto

Stadtleben // Artikel vom 15.12.2014

Direkt im Herzen der Karlsruher Innenstadt lädt am Ludwigsplatz das Aposto auf eine Reise nach Bella Italia ein.

Das italienische Restaurant mit einsehbarer Küche verspricht den Besuch zu einem mediterranen Erlebnis in moderner Atmosphäre werden zu lassen. Aposto kombiniert die mediterrane Küche mit dem Erlebniswert eines großen Bar- und Kommunikationsbereiches, der vor allem zu späterer Stunde zum lebendigen Beisammensein bei einem erfrischenden Cocktail einlädt. Den Mittelpunkt des modernen und gemütlichen Ambientes bildet die offene Showküche mit dem Pizzaofen und einer eigenen Pastamanufaktur. Verwöhnt werden die Gäste mit feinen Pizzen aus einem speziellen Steinbackofen, frischer Pasta, zarten Steaks vom Lavasteingrill, knackigen Salaten und besten Fischspezialitäten.

Mit der Adventszeit ergeben sich viele Momente für ein gemütliches Beisammensein. Das Aposto bietet seinen Gästen die Möglichkeit den Stress und die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen und sich eine Auszeit zu nehmen; das südländische Flair und die mediterranen Köstlichkeiten lassen Urlaubsgefühl aufkommen. Das lodernde Feuer des Steinofens macht die Pizza aus frischen Zutaten zum italienischen Erlebnis; direkt vor den Augen der Gäste vom Pizzabäcker zubereitet! Die hauseigene Pastamanufaktur stellt Pasta auf traditionelle Art und Weise frisch her: Spaghetti, Tagliatelle, Papardelle, Rigatoni oder Linguine. So wird Qualität und Frische garantiert und den Gerichten das gewisse Etwas verliehen. Auch Steaks und Fisch vom Grill, Antipasti und Bruschetta gehören zur Küche des Landes und schmücken die Speisekarte.

An den massiven Holztischen sitzend, lässt es sich aber nicht nur gut essen: Das Aposto glänzt mit saisonal ausgesuchten Weinen aus Italien oder auch frischem italienischen Kaffee. Wenn es auf den Abend zugeht, locken über 50 Cocktailvariationen Gäste jeden Alters an. Ab 22.30 Uhr zur Happy Hour lässt sich der Drink dann auch zu vergünstigten Preisen genießen. Der Jumbo Monday legt sogar noch einmal nach: Bereits ab 17 Uhr gibt es immer montags alle Jumbo Cocktails für 5,50 Euro. Dazu die „Pizza Colossale“ – die Riesenpizza des Aposto. Die gibt’s sogar schon ab 11 Uhr. Doch auch für die kleineren Besucher wird viel geboten. Ein neu eingerichteter Familienbereich mit großer Spielecke nebst vielen Spielsachen und eigener Kletterwand ist ein besonderes Highlight für Familien. -ps/pat

Waldstr. 57, Karlsruhe, Tel.: 0721/160 77 73, Mo-Do 9.30-1 Uhr, Fr+Sa 9.30-2 Uhr, So 10.30-1 Uhr
www.aposto.eu/karlsruhe
www.facebook.com/aposto.karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 13.07.2019

Zu den größten deutschen Indien-Festivals zählen die „India Summer Days“ in der „Vor-Fest“-Woche.



Stadtleben // Tagestipp vom 26.05.2019

In der Stadt sollte der Gemeinderat die politischen Weichen stellen, auch wenn dem OB natürlich eine Leaderrolle zukommt.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.05.2019

Die Straße auf den Karlsruher Hausberg wird zum 18. Mal zur Radrenn- und seit vergangenem Jahr auch Laufstrecke.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.05.2019

Während die INKA-Schaufensteraktion aus der Karlsruher City eine Galerie für „uniKAte + design“ macht, werden die Messehallen für ein Mai-Wochenende zum „Designkaufhaus“.





Stadtleben // Tagestipp vom 19.05.2019

Die Crème de la Crème der Backkunst tritt im TV zum Wettstreit um den „Goldenen Cupcake“ samt 10.000 Euro Preisgeld an.



Stadtleben // Tagestipp vom 18.05.2019

Das Netzwerk Karlsruhe gegen Rechts ruft anlässlich der bevorstehenden Kommunal- und Europawahl zu einer Demonstration unter dem Motto „Ihr habt die Wahl: Aktiv dem Rechtsruck entgegentreten!“ auf.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.05.2019

Besonders beliebt und folglich immer bestens besucht ist zweimal jährlich der „Kunsthandwerkermarkt“ hinter der Postgalerie.





Stadtleben // Tagestipp vom 17.05.2019

Um die Schaufenster-Aktion zum „Designkaufhaus Loft“ (Fr-So, 24.-26.5.) harmonischer zu gestalten, haben wir in Kooperation mit der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH KMK, der Karlsruhe Marketing und Event GmbH KME und dem K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe dieses Jahr selbst etwas auf die Beine gestellt.