Déjà-vu

Stadtleben // Artikel vom 04.01.2013

Die Karlsruher Diakonieläden Kashka und Jacke wie Hose haben Verstärkung bekommen.

Denn Ende November eröffnete mit dem Déjà-vu ein weiterer Second-Hand-Laden nach demselben Prinzip. Der einzige Unterschied: Das Angebot richtet sich explizit an eine junge Zielgruppe.

Schüler und Studenten können sich hier günstig mit Mode, Hausrat und Büchern eindecken und Schnäppchenjagd auf Designerstücke, Vintage-Mode und kultigen Kleinkram machen. Den perfekten Rahmen bildet dafür das Raumdesign im angesagten Modern-Retro-Mix, entworfen und umgesetzt von der Karlsruher Agentur „Raumszene“. -bes

Fritz-Erler-Str. 1-3, Karlsruhe, Di/Mi/Fr 11-18 Uhr, Do 11-21 Uhr, Sa 12-15 Uhr, Mo geschlossen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL