Inventa 2013

Stadtleben // Artikel vom 13.02.2013

Der größte Showroom für hochwertige Wohnraumgestaltung in der Region hat sich neu eingerichtet.

Neben der Verbraucherschau „Offerta“ übernahm die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Anfang vergangenen Jahres auch Hintes Lifestyle-Messe „Inventa“, deren Teilbereiche sich vom 21.-24.2. frisch aufgestellt präsentieren: „Living“, „Green Building“ und „Garden“ stehen nun prägnant betitelt für schöneres Wohnen, Architektur, nachhaltiges Bauen, Energie- und Haustechnik sowie Gartengestaltung. Zur „Inventa“ gehört zudem wieder die begleitende Genussmesse „RendezVino“ sowie erstmals die Sonderpräsentation „Interior & Decoration“.

Inventa Living
Inspirierende Wohn- und Designwelten, individuelle Einrichtungskreationen und jede Menge Gestaltungsideen für die eigenen vier Wände bietet der Themenbereich „Inventa Living“, der sich die Halle 1 mit der „Inventa Green Building“ teilt. Aussteller wie Burger Inneneinrichtung oder Prinzip präsentieren hier (vielfach preisgekrönte) Möbelstücke von Topmarken, die für designorientierte, innovative und funktionale Gestaltung von Wohn- und Schlafzimmer (Brühl & Sippold, Intertime, Kinnasand, Ligne Roset, Loewe, Occhio, Spektral, USM), Küche und Bad (Blanco, Caleido, Flaminia, Phos, Poggenpohl, Quooker) stehen. Dazu gibt’s an allen vier Tagen umfassende Informationsangebote sowie ein Vortragsprogramm rund ums Planen, Bauen und Modernisieren des Eigenheims. Vertreter aus dem Bund Deutscher Innenarchitekten bieten kostenlose Kurzberatungen zu Umbauten und Modernisierungen, Raum- und Einrichtungskonzepten. Mit den Fachleuten können die Besucher auch über die konkrete Umsetzung individueller Anliegen sprechen – vom begehbaren Kleiderschrank über die Kücheninsel bis hin zur Wellness-Oase. Für noch mehr Wohnkomfort sorgen moderne High-Tech-Lösungen: „Smart Home“ lautet das Schlagwort bei der Gebäudesteuerung. Heizung, Beleuchtung sowie Musik- und TV-Anlage werden dabei ganz bequem über ein zentrales System bedient. Des Weiteren präsentiert der „Majolika Livingroom“ einen Scholl’schen Keramikkamin nebst bemaltem Rundofen; man kann Polsterern beim Beziehen von Sitzmöbeln über die Schulter schauen; eine 3D-Planung veranschaulicht das heimische Bad im neuen Fliesen-Look und auch die Tapetenausstellung des Deutschen Tapeten-Instituts (DTI) ist ein echter Hingucker! Wie sich mit dekorativen Objekten Akzente setzen lassen, zeigt die integrierte Sonderpräsentation „Interior & Decoration“.

Interior & Decoration
Die Sonderpräsentation „Artundform“ heißt jetzt „Interior & Decoration“ und ergänzt als Bestandteil der „Inventa Living“ das Angebot um hochwertige Wohnaccessoires, Künstlerisches und Designobjekte, auch in Form exklusiver Einzelstücke. Darunter befinden sich Arbeiten aus den Bereichen Kunsthandwerk, Grafik und Bildende Kunst; Holzskulpturen und Gemälde aus Acryl sind hier genauso zu finden wie Deko-Ideen und Textildesign. Als Designmeile gestaltet, unterteilt die „Interior & Decoration“ mitsamt ihrer Bar zum Auftanken und Verweilen die beiden großen Themenwelten der Halle 1.

Inventa Green Building
Effizienter Energieeinsatz und ökologische Nachhaltigkeit sind im zweiten Abschnitt der Halle 1 die maßgeblichen Themen – angefangen bei der Integration erneuerbarer Energien und der Verwendung nachhaltiger Baumaterialien bis hin zu energiesparenden Systemen für Neubauten und Bestandsimmobilien. Denn steigende Energiepreise, Klima- und Naturschutz und nicht zuletzt gesetzliche Verordnungen verlangen nach modernen Heiz-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Eine Vielzahl an Experten informiert über Wärmequellen wie Blockheizkraftwerke, Pellet- und Kachelofenheizungen, Wärmepumpen, Stromgewinnung durch Photovoltaik, Warmwasseraufbereitung durch Solarthermie, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, die Isolation und den langfristigen Erhalt von Gebäuden durch Außen- und Innendämmung, hochwertige Fenster und Türen, entsprechende Fassaden und (begrünte) Dächer, energieeffiziente Gebäude­technik oder Schimmel- und Algenbekämpfung. Auch zu den aktuellen Richtlinien sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten können sich gesundheits- und umweltbewusste Bauherren eingehend Auskunft geben lassen.

Inventa Garden
Als blühende Wohlfühloase ist die Messehalle 2 mit ihren Showgärten angelegt. Dafür sorgen mit Unterstützung des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg zahlreiche Garten- und Landschaftsbaubetriebe, deren größte Herausforderung darin besteht, Beete und Gärten schon Mitte Februar in voller Pracht und Blüte stehen zu lassen. Die Spezialisten mit dem grünen Daumen beraten an allen vier Tagen und lassen die Besucher auch auf dem „Forum Garden“ an ihrem Fachwissen teilhaben. Dazu gibt es jede Menge Anschauungsbeispiele, wie sich mit Wasseranlagen und lauschigen Liegeplätzen ein individueller Gartentraum zaubern lässt – ob fernöstlich, mediterran oder einfach heimelig. Das Karlsruher Gartenbauamt leistet dabei ebenfalls wieder einen gärtnerischen Beitrag. Und die große Auswahl an Gartenmöbeln sowie Dekorations- und Kunstgegenständen sorgt fürs ganz persönliche Ambiente; darunter auch von Künstlern der Majolika Keramikmanufaktur gestaltete Gartentische, Wasserstelen und Brunnen. Ein Trend der kommenden Saison: Kochen im Garten. Wie’s am besten gelingt, zeigt Spitzenkoch Johann Lafer am Fr, 22.2. bei seinen beiden Grillshows um 13 und 16 Uhr.

Innovationspreis
Mit dem vergangenes Jahr erstmals verliehenen „Innovationspreis“ bietet die „Inventa“ ein Gütesiegel, das von einer Expertenjury vergeben wird. Nach den fünf Kriterien „Funktionalität/Bedienkomfort“, „Produktnutzen“, „Innovationsgrad“, „Design“ und „Ökologie/Nachhaltigkeit“ bewertet sie die eingereichten Produkte in den Kategorien „Living“, „Green Building“ und „Garden“. Die jährliche Verleihung soll besonders verbrauchergerechte Produkte hervorheben und somit konkrete Hilfestellung bei der Kaufentscheidung geben. Außerdem wird der schönste Showgarten des Jahres gekürt.

RendezVino
Nationale und internationale Qualitätserzeugnisse machen „Die Welt der edlen Weine“ in der Aktionshalle zum Treffpunkt von Erzeugern, Händlern und Genießern. Informieren und probieren ist angesagt, der Gaumen wird mit erlesenen Produkten verwöhnt, wobei die Besucher nicht nur die Gelegenheit haben, Wein, Sekt und Spirituosen aus Baden (u.a. vom Staatsweingut Karlsruhe-Durlach), der Pfalz, Rheinhessen und ganz Europa zu verkos­ten. Darüber hinaus gibt’s erlesene Delikatessen, Gourmet-Artikel und andere kulinarische Köstlichkeiten wie Wurst- und Räucherwaren, Fisch und Meeresfrüchte, Käse, Gewürze, Kräuter, Senf, Öle, Frucht- und Balsamessige, Süßwaren, Schokoladen und Konfitüren, frisch im Mörser zubereitetes Pesto, Pilze, Trüffel, Teigwaren, Brot und Kaffeespezialitäten.

Tickets
Wer seinen Messebesuch mit einem Willkommenspräsent starten und dazu noch fünf Euro sparen möchte, sollte sein „Inventa“-Ticket online kaufen. Dort sind Tageskarten für Erwachsene zu zehn Euro (statt vor Ort 15 Euro) erhältlich. Eine schicke knallbunte „Inventa“-Tasche gibt es obendrein. Weiterer Vorteil der Online-Buchung: Man erspart sich eventuelle Wartezeiten an den Kassen. INKA-Leser können sich glücklich schätzen, die Lifestyle-Messe eintrittsfrei zu besuchen: Wir verlosen mit „Tapeten On Tour“ 3 x 2 Karten. -pat

Do-So, 21.-24.2., tägl. 10-18 Uhr, Eintritt: Tageskarte 15 Euro; Online-Ticket zehn Euro, erm. Tageskarte zwölf Euro, Familienticket (zwei Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 14-18 Jahren) 30 Euro, Happy Hour Ticket (ab 16 Uhr) sieben Euro; Kinder bis 14 Jahre frei, Messe Karlsruhe
www.inventa.info
www.facebook.com/inventa.messe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL