Inventa & RendezVino 2016

Stadtleben // Artikel vom 16.03.2016

Ob Garten, Einrichtung oder kompletter Hausbau – die Themenwelten der Lifestylemesse „Inventa“ liefern alljährlich vor dem Frühjahrsputz jede Menge Inspiration rund ums Schönerwohnen.

In Halle 3 werden bei der „Inventa Garden“ Gartenträume Wirklichkeit: Das grüne Herz bilden neun eigens für die Messe kreierte Showgärten, die mit Strandkörben, Kaffeebars und Terrassen auch Orte der Entspannung bieten. Am Preview-Abend (Mi, 16.3.) wird der „Showgarten des Jahres“ von einer Fachjury ausgezeichnet; der Besucherfavorit erhält am Ende den Publikumspreis „Lieblingsgarten“. Außerdem gibt’s Gartenmöbel und -technik, allerlei Zubehör zum Gärtnern, Pflanzen- und Floristikarrangements, Gartenkunst sowie Licht- und Wasserspiele, um die heimische Wohlfühloase noch dekorativer zu machen.

Um energieeffizientes Bauen, die Nutzung erneuerbarer Energien sowie innovative Heizungs- und Klimasysteme geht es bei der „Inventa Eco Building“, die sich die dm-Arena mit der „Inventa Living“ teilt. Hier stehen komfortable und funktionale Wohnmöbel, Küchen und Wellnessbäder, aber auch Bodenbeläge, Wandgestaltungen und Beleuchtungskonzepte im Fokus. Der exklusive Bereich „Marken & Design“ zeigt Möbel, die sich durch außergewöhnliche Optik und hochwertige Verarbeitung hervortun – wie die von Vitra produzierten Ausstellungsstücke am Stand des Büroraumspezialisten Feederle: Mit seinem zusammenklappbaren System Hack stellt Konstantin Grcic den typischen Arbeitstischen eine experimentelle, unfertig wirkende Ästhetik entgegen, die doch genau auf die Bedürfnisse heutiger Hightech-Firmen zugeschnitten ist, indem sie die konstante Veränderung zum Bauprinzip erklärt. Die neue Crossover-Kollektion Raw Office Edition geht derweil auf Jean Prouvé und den holländischen Modehersteller G-Star Raw zurück, der sämtliche Büros, Konferenzräume und Kantinen seines Amsterdamer Hauptsitzes mit den 70 Jahre alten Entwürfen des französischen Architekten und Designers eingerichtet hat.

Junge Klassiker „Made in KA“ sind dagegen die grafischen Tête-à-Tête-Hocker und seitlich schaukelnden See-Saw-Stühle des Family Tree Shops; die Vintage-Experten Velvet-Point haben Aufgearbeitetes sowie Neuware aus ihrem Oststadt-Showroom dabei. Zentrales Highlight inmitten der „Inventa Living“: die Sonderschau „Design im Wandel der Zeit“. Als Repräsentanten der Gegenwart hat Inneneinrichter Burger die unikaten Sitzmöbel der Manufaktur Freifrau und Massivholzmöbel von Janua ausgesucht. Das historische Augenmerk der Schau gilt dem auch als Wiener Kaffeehausstuhl geläufigen Michael Thonet Stuhl Nr. 14: Wie diese Ikone des Möbeldesigns in Schwung kommt, führen zwei Thonet-Mitarbeiter vor. Außerdem dokumentieren klassische Designs von Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe die Entwicklung der Stahlrohrmöbel und damit einhergehend die Erfindung des Freischwingers durch Mart Stam in den 20er und 30er Jahren. Währenddessen knipst das Lichtplanungsbüro Licht + Planung Artemides 14 Masters’ Pieces an, die zeitlose Meisterwerke großer Designer und Architekten wie Gae Aulenti, Mario Botta, Livio Castiglioni, Enzo Mari, Michele De Lucchi oder Zaha Hadid umfassen. Absolut en vogue sind die auch als Raumteiler einsetzbaren Leuchten des Lighting And Furniture Ateliers Aqua Creations aus Tel Aviv.

In der Aktionshalle eröffnet parallel zur „Inventa“ die Wein- und Genussmesse „RendezVino“ ihr kleines Schlaraffenland aus feinen Tropfen und edlen Delikatessen. Ausgeschenkt werden spannende Weine, Sekte und Brände vor allem von Gütern aus Baden, Württemberg, Rheinhessen, der Pfalz und der Nahe, aber auch aus Frankreich, Italien, Österreich und Argentinien. Die ersten Flaschen des Jahrgangs 2015 in neuer Stilistik stellt das hiesige Staatsweingut vor. Jüngste Kreation aus Durlachs ältester gewerblicher Brennerei: der KA Gin, dessen dominanteste Botanicals Koriander, Muskat, Zimt, Zitrusschalen und Kardamom sind. Auf den Weinführungen quer durch die „RendezVino“ geben Sommeliers und Weinköniginnen zusätzliche Informationen zu den Erzeugnissen und ihren Anbaugebieten. Noch mehr fundiertes Wissen vermitteln erfahrene Kenner wie Guntram Fahrner vom Weinlade am Gutenbergplatz im Rahmen der „RendezVino“-Weinschule. -pat

17.-20.3., Inventa: Do-So 10-18 Uhr; RendezVino: Do-Sa 10-19 Uhr, So 10-18 Uhr, Messe Karlsruhe
www.inventa.info
www.rendezvino.info
www.facebook.com/inventa.messe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Nerdic in Karlsruhe 2022

Stadtleben // Artikel vom 03.06.2022

Die auf lokale Gaming-Communitys zielende, Ende April in Leipzig gestartete „Nerdic“-Reihe macht ihre zweite Tourstation in Karlsruhe.

Weiterlesen …


Ab Juni: Für neun Euro monatlich das volle KVV-Netz

Stadtleben // Artikel vom 01.06.2022

Für drei Monate soll der Fahrpreis für Busse und Bahnen auf neun Euro pro Monat sinken.

Weiterlesen …




19. Turmbergrennen

Stadtleben // Artikel vom 29.05.2022

Genug verschnauft!

Weiterlesen …




36. Hohenloher Kultursommer

Stadtleben // Artikel vom 28.05.2022

Prächtige Fürstenschlösser und beschauliche Dorfkirchen, altehrwürdige Klosteranlagen und historische Keltern und Scheunen, dazu die ländliche Idylle bilden die Kulisse des „Hohenloher Kultursommers“.

Weiterlesen …




Schrägfunk – Talk im Tempel

Stadtleben // Artikel vom 27.05.2022

Laberpodcasts haben ausgedient.

Weiterlesen …




Karlsruher Boule-Schlosscup 2022

Stadtleben // Artikel vom 26.05.2022

Der 1. BC Karlsruhe versammelt erstmals seit 2019 wieder die Boule-Spieler auf der westlichen Lindenallee vor dem Karlsruher Schloss.

Weiterlesen …




Karlsruher Frühjahrsmess’ 2022

Stadtleben // Artikel vom 26.05.2022

Nach zweijähriger Pandemiepause kehrt die Frühjahrsmess’ auf den Messplatz zurück.

Weiterlesen …




300 Jahre Schloss Bruchsal: Jubiläumswoche

Stadtleben // Artikel vom 23.05.2022

Am 27.5.1722 legt Damian Hugo von Schönborn, Fürstbischof von Speyer, als Bauherr den Grundstein zu seiner neuen Bruchsaler Residenz.

Weiterlesen …