Phoebi claro

Stadtleben // Artikel vom 20.09.2015

Die mittelalterlichen Komponisten nahmen sich oft Mythen über heidnische Götter und Helden der Antike zur Vorlage ihrer Werke – als Ausgleich zu rein lithurgischer Dichtung und Musik.

Solche Klänge historisch und musikalisch stimmig in die Gegenwart zu transportieren, das hat sich das Ensemble Magister Petrus zum Ziel gesetzt. Spezialisiert auf die Rekonstruktion und Aufführung von Musik aus der Romanik und frühen Gotik von 1100 bis 1240, arbeitet die Gruppe vor allem mit lateinischen Liedern und der Musik der ersten beiden Troubadour-Generationen.

So, 20.9., 17 Uhr, Mönchssaal des Klosters Klingenmünster

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL