Protest gegen Hagsfeldumfahrung

Stadtleben // Artikel vom 21.12.2020

Im Juni versammelten sich auf einer Kundgebung von Fridays For Future Karlsruhe Hunderte, um gegen die geplante Hagsfeldumfahrung zu demonstrieren.

Trotz des Protests der KlimaaktivistInnen, Anwohner und Bürger sprach sich der Gemeinderat für das Projekt aus. Nun soll am 22.12. über die Vergabe der Ingenieurleistungen entschieden werden. Auch hier wird Fridays For Future wieder Präsenz zeigen: Einzelne Personen aus dem Organisationsteam werden die Gemeinderäte ab 15 Uhr mit einer Kundgebung vor der Gartenhalle begrüßen.

Die Bewegung sieht weiterhin die Möglichkeit für den Gemeinderat, den Straßenbau zu stoppen. Gemeinsam mit dem Klimakollektiv Karlsruhe hatte Fridays For Future im Sommer eine Aktionswoche gestartet. Die Position der Bewegungen hat immer noch Bestand: Die Straße darf nicht gebaut werden. Ihre Meinung fußen die Protestler auf der zu geringen Entlastung des Verkehrs, der in keinem Verhältnis zum Emissionsausstoß des Baus und des Verkehrs sowie der
Zerstörung des Biotops der Rintheimer Wiesen stehe. Entsprechend des durch Corona gebeutelten Haushalts könne man die Gelder für den Straßenbau nicht genehmigen. Die Entlastung Hagsfeld könne dann durch neue, nachhaltige Konzepte gestaltet werden,so die Aktivisten. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 8?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL



Stadtleben // Tagestipp vom 21.12.2020

Im Juni versammelten sich auf einer Kundgebung von Fridays For Future Karlsruhe Hunderte, um gegen die geplante Hagsfeldumfahrung zu demonstrieren.





Stadtleben // Tagestipp vom 17.12.2020

Der INKA Verlag bietet ab 2021 Co-Working-Space in seinem schönen, zentral gelegenen Amalienstraßen-Büro.