Rote Taube

Stadtleben // Artikel vom 23.02.2019

„Die Rote Taube rockt“, seit Tobse Meier mit dem 1904 eröffneten Traditionslokal in der gastronomisch unterversorgten Weststadt zu einem neuen Höhenflug ansetzt.

Auch dank Thementagen von „Futtern wie bei Muttern“ (Mo) über Burger (Di), von Chefhand gebackener Pizza (Mi), Bio- (Do) und Fisch-Gerichten (Fr) bis hin zu monatlichen Konzerten (Sa, nächster Termin: Paule Popstar & The Burning Elephants, 23.2., 20 Uhr) und zukünftigen Jam Sessions (So) auf der Open Stage. Vierteljährlich gibt’s außerdem ein Bühnenprogramm; ab Herbst folgen noch „Krimi-Dinner“-Abende. Vormerken sollte man sich den 30.4., wenn mit „How I Met Your Music“ in den Mai getanzt wird.

Unbedingt kippen: den nach Hausrezept „gebrauten“ höllisch-scharfen Mexikaner! Auch optisch tut sich künftig immer etwas. Die kunstvollen Wände der Hinterzimmer samt Raucherraum, wo Billard, Steeldart, Kicker und Flipper gezockt werden, haben Trash-Art-Shootingstar Jan Zöller, Henry Staschick und Akademie-Professorin Kalin Lindena gestaltet, während sich ihre Erstis um die alle Semester wechselnde Beleuchtung kümmern. -pat

Kriegsstr. 276, Karlsruhe, Tel.: 0721/85 51 17, Mo-So 17-1 Uhr
www.rote-taube.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL