Schelling Architekturpreise 2016

Stadtleben // Artikel vom 16.11.2016

Drei Architekturbüros wurden für den Architekturpreis nominiert, der alle zwei Jahre im Andenken an den deutschen Architekten Erich Schelling verliehen wird.

Am Abend der Preisverleihung stellen sich alle drei vor: das Atelier Kempe Thill aus Rotterdam, das konsequent funktionale und zugleich schöne Bauten realisiert und als Botschafter des wegweisenden Bauens in Europa gilt; das flämische Architektenteam Jan De Vylder, Inge Vinck und Jo Taillieu, das in Gent beheimatet ist und dort wie anderswo vermeintliche Gewissheiten über Architektur in Frage stellt; und die mexikanische Architektin Rozana Montiel, eine Umdeuterin des öffentlichen Raums. Der Preisträger für Architekturtheorie steht bereits fest: Doug Saunders aus Toronto, der Grundlagen für den Städtebau im 21. Jahrhundert erarbeitet. -bes

Mi, 16.11., 18 Uhr, KIT, Fakultät für Architektur, Englerstr. 11, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL