Shiatsu

Stadtleben // Artikel vom 26.02.2008

Wie auch die Traditionelle Chinesische Medizin konzentriert sich das japanische Shiatsu auf Energieleitbah­nen, die Meri­diane.

Am bekleideten Kör­per wird sanfter Druck auf einzelne Punkte entlang dieser Bahnen ausgeübt. Shiatsu ist weder reine Massage noch Akupunktur, in seinen Folgen aber wirkt es ähnlich entspannend wie eine traditionelle Massage und gleichzeitig heilsam beispielsweise bei Migräne, einem geschwächten Immunsystem oder psychischen Verstimmungen.

Wer schon einmal dienstagabends im Vierordtbad war, der kennt die Shiatsu-Praktikerin Ines Hofmann vielleicht von dort; Einzelbehandlungen sowie Workshops zu Basistechniken und Wahrnehmungsübungen bietet sie auch in ihren eigenen Räumen in der Reinhold-Frank-Str. 66 – für eine eindrückliche kurze Pause vom Alltag!

Tel. 0721/174 94 49 oder 0179/3124823
www.kiii.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 5.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL