Skatenite 2009

Stadtleben // Artikel vom 29.04.2009

Rollentausch: Die Skater erobern den Asphalt und die Autos bleiben außen vor.

Die umweltfreundliche Zweitnutzung der Straßen gibt es in der warmen Saison alle 14 Tage; über verschiedene Routen fahren dann Hunderte von Skatern durch die abendliche Stadt. Dieses Jahr – übrigens das zehnte „Skatenite“-Jahr – beginnt das Fahrvergnügen am 30.4.

Start ist wie immer am Kronenplatz, wo man sich ab 19 Uhr versammelt. Mitrollen dürfen alle, die sicher fahren und vor allem bremsen können; Schutzkleidung sollte selbstverständlich sein. Die geplante Route sowie alle weiteren „Skatenite“-Termine finden sich im Internet. -bes



Do, 30.4./14.5., 19.30 Uhr, Kronenplatz, Karlsruhe
www.skatenite-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 13.07.2019

Zu den größten deutschen Indien-Festivals zählen die „India Summer Days“ in der „Vor-Fest“-Woche.



Stadtleben // Tagestipp vom 26.05.2019

In der Stadt sollte der Gemeinderat die politischen Weichen stellen, auch wenn dem OB natürlich eine Leaderrolle zukommt.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.05.2019

Die Straße auf den Karlsruher Hausberg wird zum 18. Mal zur Radrenn- und seit vergangenem Jahr auch Laufstrecke.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.05.2019

Während die INKA-Schaufensteraktion aus der Karlsruher City eine Galerie für „uniKAte + design“ macht, werden die Messehallen für ein Mai-Wochenende zum „Designkaufhaus“.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.05.2019

Die treuen „Eunique“-Besuchern bekannte Goldschmiedin und Diplom-Designerin für Schmuck und Produkt aus Pforzheim setzt ihre Präsentationstradition auf der „Loft“ fort.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.05.2019

Handgeprägte 3D-Rautenstrukturen geben Imme Vogels junger Taschenmarke ihren Namen.





Stadtleben // Tagestipp vom 22.05.2019

Die Residenz des Rechts feiert den 70. Geburtstag der Verfassung.





Stadtleben // Tagestipp vom 19.05.2019

Die Crème de la Crème der Backkunst tritt im TV zum Wettstreit um den „Goldenen Cupcake“ samt 10.000 Euro Preisgeld an.