Tu’s aus Liebe

Stadtleben // Artikel vom 21.09.2015

Locker bleiben, Rücksicht nehmen...


Einfach mal den Kopf drehen – so simpel kann es sein, Unfälle im Straßenverkehr zu vermeiden. Denn der Schulterblick vor dem Abbiegen hat schon manchmal einen Radfahrer wahrgenommen, der im Rück- oder Seitenspiegel nicht zu sehen war. In der Fahrschule oder bei den ersten Radfahrversuchen hat jeder den Schulterblick gelernt; jetzt muss er nur noch regelmäßig praktiziert werden.

Dafür wirbt „Tu’s aus Liebe“, die Verkehrssicherheitskampagne der Stadt, und schickt die Physiotherapeutin Gaby Hufler auf Tour: Vor Konzerten, Theaterstücken oder dem Open-Air-Kino bei Schloss Gottesaue trainiert sie den entspannten Schulterblick, der Autofahrern, Radlern und Fußgängern zugute kommt. Massage-Gutscheine gibt’s dabei ebenfalls zu gewinnen, damit Schultern und Nacken schön locker bleiben für die elegante Kopfdrehung für mehr Rücksicht!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 3?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL