Zwei Jahre Exil Cölner

Stadtleben // Artikel vom 25.06.2015

Zo Foss noh Kölle jon kann die Karlsruher Frohnatur, seit Stefan Krauthäuser 2013 in Rüppurr seinen Exil Cölner eröffnet hat.

Und das Zweijährige feiert man bei Früh aus dem Stichfass (oder besser gleich im Zehn-Liter-Pittermännchen zum Selberzapfen) und der Seán Treacy Band rings um den weißgetünchten Glasdachpavillon im Kölschgarten. Falls et rheinisch Jrundjesetz ausnahmsweise einmal nicht greifen sollte, zur Not auch drinnen. -pat

Do, 25.6., 19 Uhr, Exil Cölner, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 14.12.2019

Auch dem tropischen Teil der Karlsruher Oststadt steht Weihnachten ins Haus.





Stadtleben // Tagestipp vom 13.12.2019

Der Weihnachtsmarkt in der idyllischen Murg-Gemeinde wird mit viel Musik begleitet.





Stadtleben // Tagestipp vom 13.12.2019

Für Hund und Halter kann der Gang im Gedränge des „Christkindlesmarkts“ eine äußerst stressige Angelegenheit sein.





Stadtleben // Tagestipp vom 11.12.2019

Unter dem neuen Titelmotto „Kunst Handwerk Design“ richtet der Bund der Kunsthandwerker (BdK) Ba-Wü seine jährliche „Weihnachtsmesse“ aus.



Stadtleben // Tagestipp vom 10.12.2019

Plastik ist nicht mehr en vogue und dafür gibt es gute Gründe.





Stadtleben // Tagestipp vom 07.12.2019

Die zwischen Bretten und Heilbronn gelegene Kraichgau-Fachwerkstadt, in der 2021 die „Gartenschau“ stattfindet, hat mit ihrer Altstadt eine malerische Weihnachtsmarktkulisse zu bieten.





Stadtleben // Tagestipp vom 07.12.2019

Nicht jeder Weihnachtsmarkt kann von sich behaupten, inmitten eines Unesco-Weltkulturerbes stattzufinden.





Stadtleben // Tagestipp vom 07.12.2019

Ihre „Leuchte mit Haltung“ hat 2012 voll ins Schwarze getroffen!