Die andere Sammlung

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 07.10.2007

Stararchitekt Renzo Piano erschuf vor zehn Jahren das inzwischen legendäre Gebäude in der Nähe von Basel.

Am Rande der pulsierenden Großstadt bildet die "Fondation Beyeler" eine Pilgerstätte für Kunstliebhaber. Auf subtile Weise verwob Piano Kunstpräsentation, Landschaft und Architektur. 30 Wechselausstellungen zeigte das Sammlerpaar Beyeler in den vergangen zehn Jahren und zog damit 2,7 Millionen Besucher in die transparenten Räumlichkeiten. Monografische Präsentationen von Claude Monet, Paul Klee oder jüngst Edvard Munch ehrten große Künstler. Themenausstellungen wie "Blumenmythos" regten kunsthistorische Debatten an.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens wird "Die andere Sammlung. Hommage an Hildy und Ernst Beyeler" gezeigt. Sie verwandelt die Fondation Beyeler in ein "musée imaginaire", in dem Herrlichkeiten, die längst in den großen Sammlungen weltweit verstreut sind, noch einmal mit dem Bestand der Sammlung vereint werden. In dem besonderen Ambiente sind hochkarätige Werke unter anderem von Cézanne, van Gogh, Kandinsky, Klee und Miro zu betrachten. -ub

"Die andere Sammlung" Fondation Beyeler
bis 6.1.08

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL