Bastard-Project in der Fleischmarkthalle

Stadtleben // Artikel vom 26.01.2008

Nach Ausstellungen in Barcelona, Mailand und Berlin gastiert das Bastard-Project nun endlich auch am Ursprungsort der Idee – in Karlsruhe.

Zu sehen sind neue Arbeiten von Christian Ernst, Lars Harmsen und André Rösler aus Grafik, Illustration, Fotografie sowie Arbeiten aus dem "Bastard-Project – Choose My Identity". Bestandteil der Ausstellung ist auch ein Instant-Gallery-Wohnwagen.

Auf der Suche nach kultureller Identität und kulturellem Crossover hatten sich die Künstler des Bastard Projects auf eine extreme Reise eingelassen: In 25 Tagen flogen sie zu den Hot-Spots der Globalisierung (Mexico City, Los Angeles, Tokio, Hongkong, Bangkok, Dubai und zurück nach Frankfurt). Auf dem Programm standen hunderte von Begegnungen mit Künstlern, Musikern, Gestaltern und Schriftstellern. Bei "Bastard" geht es ihnen um die persönliche Interpretation dieser vielen Eindrücke. Dass Globalisierung nicht nur negative Folgen hat, ist hierbei nur ein Aspekt.

Heraus kam ein dicht vernetztes Werk, ein kleines Monster, das Themen wie Kultur, Alltag, Bewegung, Tradition, Heimat und Identität in Form einer "Buch-CD-ROM-Audio-CD" bündelt. Die CD-ROM des beeindruckenden Projekts  ist mit eigens hierfür gestalteten Fonts von Typografen aus aller Welt bestückt, die Audio-CD enthält einen DJ-Soundmix mit exklusiven Songs. Keine Ausstellung ohne Party, und die hat es ebenfalls in sich: In Zusammenarbeit mit der Mood Lounge wurde ein formidables Booking auf die Beine gestellt.

Neben Âme feat. Frank Wiedemann und Mood-Macher DJ Shahrokh selbst wurde das Djuma Soundsystem vom Konsens-Label der Stunde "Get Physical" aus Berlin hinzugebucht. Djuma Soundsystem sind der norwegische DJ Mikkas und der Däne Lars: Ihre CD "Les Djinns" passt auch soundtechnisch ideal zum Bastard-Project, denn sie besteht aus einem Mix mit abgefahrenen arabischen Percussionsounds und deepem, druckvollem House. VJs der HfG runden die Sause ab. -rw

Sa, 26.1., 21 Uhr, Finissage: So, 27.1., 15-18 Uhr (freier Eintritt),
VVK: Plattentasche (Luisenstr. 56), La Rocca (Bürgerstr. 7a), Mood Lounge (Bürgerstr. 12)
www.bastard-project.com
www.finestmagma.com
www.christianernst.info
www.der-roesler.de
www.djumasoundsystem.com
www.myspace.com/djumasoundsystem

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Karlsruher Hochzeits- und Festtage 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 20.01.2018

Wer für 2018 Großes vorhat, kann sich hier inspirieren und informieren.

>   mehr lesen...


Damenmode: Neue Looks fürs neue Jahr

Stadtleben // Tagestipp vom 14.01.2018

Modeinteressierte sollten sich in die Startlöcher begeben!

>   mehr lesen...




9. Karlsruher Weihnachtscircus

Stadtleben // Tagestipp vom 22.12.2017

Zum neunten mal bringt die Romanza Circus­production in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt die Crème de la Crème der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt.

>   mehr lesen...




Neueröffnung: Enyonam Couture

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Designerin Pauline Nikolai entwirft in ihren Kollektionen Kleider für die urbane, unkonventionelle und kosmopolitische Frau und das mit (west-)afrikanischen Stoffen, europäischen Schnitten, deutschem Qualitätsanspruch und französischem Charme.

>   mehr lesen...


Bewerben fürs „Bergfried-Spectaculum“ 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Das zum siebten Mal steigende Bruchsaler „Bergfried-Spectaculum“ (15.-17.6.) bietet wieder den Newcomern seine Bühne.

>   mehr lesen...




Contemp-rent

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Fahar Al Salih von der Mietkunstgalerie Contemp-rent hat ein Christmas-Special zum Genießen und Sammeln kreiert.

>   mehr lesen...




Hubalm 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Der im April als eine reine Event-Location wiedereröffnete Hub-raum Durlach geht in seine zweite Hubalm-Saison.

>   mehr lesen...




X-Mas-Shopping rund um den Gutenbergplatz

Stadtleben // Tagestipp vom 16.12.2017

Karlsruhes einziger funktionierender Platz (und zugleich auch sein schönster!) ist der Gutenbergplatz in der Weststadt.

>   mehr lesen...