Baustellenmemo

Stadtleben // Artikel vom 21.09.2015

Längst haben sich die Baustellen der Karlsruher City ins kollektive Gedächtnis eingebrannt.

Wer austesten möchte, wie gut er beim Komplettumbau der Stadt im Bilde ist, spielt eine Runde „Baustellenmemo“. Das dem allseits bekannten „Memory“ nachempfundene Prinzip legt aber noch eine Schippe drauf.

Denn im Gegensatz zum Klassiker handelt es sich nicht um 24 identische Paare, die zusammengehörigen Karten zeigen einmal eine von Mojique Herrmann innerhalb der vergangenen 18 Monate aufgenommene Baustellentotale, auf dem Gegenstück ist lediglich ein Detailausschnitt zu sehen. Das „Baustellenmemo“ gibt’s ab Mitte Oktober für 6,95 Euro bei Thalia, Grüner Krebs, Stephanus, Der Rabe, Hoser + Mende sowie in der Buchhandlung am Kronenplatz. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL