Bluegrass Festival in Bühl

Stadtleben // Artikel vom 29.04.2009

Die Stadt Bühl, idyllisch zwischen Rhein, Reben und Schwarzwald gelegen, entwickelt sich seit 2003 einmal im Jahr zum Mekka aller Bluegrass-Fans.

Auch 2009 stehen der Natur der Sache entsprechend vor allem US-amerikanische Band auf der Bühne – und dies erstmalig an zwei Tagen (Fr, 1.5., Sa, 2.5.), was eine noch größere Bandbreite garantiert. Zwei Bands treten am Samstagvormittag ab 10.30 Uhr zudem kostenlos und unter freiem Himmel auf dem Johannesplatz auf: Nugget und Laurie Lewis & The Right Hands.

Wenn es so etwas wie einen europäischen Bluegrass-Stil gibt, dann wird er von Nugget deutlich mitgeprägt. Die Kombo aus Österreich überzeugte die Festivalbesucher bereits 2005 durch die Verbindung von Tradition und Moderne. Laurie Lewis (Gesang, Fiddle) gilt als Grande Dame des Bluegrass. Ihre „rechte Hand“ ist eine hervorragend aufgestellte, vokalstarke Backing-Band mit Tom Rozum (Gesang, Mandoline), Scott Huffman (Gesang, Gitarre), Craig Smith (Banjo) und Todd Phillips (Bass).

Ferner sind bei den Konzerten im Bürgerhaus Neuer Markt folgende Bands zu hören: Wayne Henderson & Helen White, The Looping Brothers, Crooked Still (Fr), Randy Waller & The Country Gentlemen und The Moonlighters (Sa). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 2?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL