„Das Fest“-Citymobil

Stadtleben // Artikel vom 10.10.2020

Weil die Karlsruher dieses Jahr nicht zum „Fest“ kommen konnten, kommt „Das Fest“ zu den Karlsruhern.

Seit Ende Juli ist der vom Familienfestival in der Günther-Klotz-Anlage besten bekannte Lkw-Oldtimer als mobile Bühne in der Innenstadt unterwegs. Corona-konform sorgten bislang 23 lokale und regionale KünstlerInnen, die nach den zahllosen Veranstaltungsabsagen wieder eine Auftrittsmöglichkeit bekommen haben, während der Sommerferien von der Ladefläche auf wechselnden Plätzen mit spontanen Konzerten, Artistik oder Poetry Slams für Stimmung.

Aufgrund des großen Publikumszuspruchs wird die Aktion verlängert: Bis in den Oktober hinein gibt es an den Samstagnachmittagen (außer 3.10.) unangekündigte Auftritte. Final ist das Citymobil dann zur Eröffnung des neugestalteten Marktplatzes und der „Leuchtenden Einkaufsnacht“ (Sa, 10.10.) unterwegs. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 01.11.2020

Das KünstlerInnenkollektiv Circus 3000 will mit „Videokunst zur Weltverbesserung“ Youtube erobern.





Stadtleben // Tagestipp vom 01.11.2020

Hörspiele hören – das ist spätestens seit diesem Frühjahr eine beliebte Beschäftigung vieler „Stay Homer“.





Stadtleben // Tagestipp vom 29.10.2020

Traumatherapie und Hochsensitivität sind die Schwerpunkte von Martina Terskys Praxis für körperorientierte Verfahren.





Stadtleben // Tagestipp vom 29.10.2020

Um sich zu vergrößern, ist Richarda Lorenz Mitte Oktober mit ihrem Keramikmalstudio aus Bühl in die Karlsruher City gezogen.





Stadtleben // Tagestipp vom 29.10.2020

Ein Kommentar von Harry Block.





Stadtleben // Tagestipp vom 29.10.2020

„Eine mittlere Katastrophe!“, urteilt Ulrich Eilmann vom Allgemeinen Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Karlsruhe mit Blick auf die Verkehrssituation in der Innenstadt zwischen westlicher Erbprinzen- und Südlicher Waldstraße.





Stadtleben // Tagestipp vom 29.10.2020

Nachdem wir kurz vor Drucklegung nochmals eine Corona-Begehung im Topsy Turvy angesetzt hatten, sich die Situation aber nun erneut verschärfte, müssen wir die gemeinsam mit Ondine Dietz/Die neue Fledermaus und dem Topsy geplante Lesungmatinee mit Lyrikwettbewerb zum 100. Geburtstag des großen deutschsprachigen Schriftstellers und Poeten Paul Celan, der im heutigen Rumänien als Sohn jüdischer Eltern geboren wurde, schweren Herzens aufs Frühjahr verlegen.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.10.2020

„Das mit Abstand beste Einkaufserlebnis in der Region“ will die „Offerta“ auch in Corona-Zeiten bieten.





Stadtleben // Tagestipp vom 17.10.2020

Die Struktur des Raums bestimmen die Menschen, ist das Kollektiv des Café Noir überzeugt.