Fest Cup 2010

Stadtleben // Artikel vom 23.07.2010

Von substanziellen Änderungen bleibt der Funsport-„Fest Cup“ verschont – bewährt ist schließlich bewährt.

So muss sich auch keiner um Tickets kümmern: Wie eh und je bleibt der Sport- und Familienbereich kostenfrei und ohne Armbändel zugänglich. Wie in den Jahren zuvor wird es hier wieder eine Skateboard Challenge auf der Miniramp geben, bei der die besten Skateboarder Deutschlands und der Region gegeneinander antreten und spektakuläre Tricks zeigen.

Ab Freitagmittag können alle geübten Fahrer beim offenen Training die Miniramp rocken, Samstag finden die Vorentscheidungen statt und am Sonntag schließlich das Finale zum „German Open“-Gewinner. Beim Dirt Jam für BMXer und Mountainbiker wird auf extra aufgeschütteten Landungen und einem Wallride der „King Of Dirt Jam 2010“ ausgefahren.

Erstmals gehen die BMX-Fahrer auch auf der Miniramp an den Start. Das Ganze in klein gibt’s im neu aufgestellten Fingerboardpark von Titus Karlsruhe: Die Miniskateboards werden mit Zeige- und Mittelfinger gefahren, Banks, Quaders oder Rails sind in Miniatur nachgebaut, die Tricks aber genauso wie in der bekannten großen Variante.

Eine kleine Neuerung im Vergleich zu den letzten Jahren haben sich die Organisatoren aber doch ausgedacht: „Graffiti Art @ Das Fest“ hat wieder einen Platz gefunden, wo regionale Graffitikünstler sich sprühend austoben können!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 6?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL