Scrap Life Project @ Burger Inneneinrichtung

Stadtleben // Artikel vom 21.06.2018

Normalerweise ist Burger auf Designmöbel von USM Haller, Vitra, Thonet oder Hay spezialisiert.

Beim „Midsummer“-Fest (Do, 21.6.) auf der Südlichen Waldstraße präsentiert der Traditionsinneneinrichter das Karlsruher Recycling-Label Scrap Life Project: Max Guderian, Clemens Lauer, Grischa Erbe und Moritz Jähde, ein Team aus HfG-Produktdesign-Studenten und -Absolventen, haben sich für ihre Hocker eines ziemlich außergewöhnlichen Abfallprodukts angenommen: den Fladen, die beim sonst auf Perfektion und Gleichförmigkeit getrimmten Kunststoffspritzguss völlig zufallsgeneriert aus der Maschine quillen, wenn Farbe oder Material gewechselt werden.

Die Produktdesigner nehmen die charakteristischen Pflatscher als das, was sie sind und versehen den aufgrund seiner Heterogenität meist in der Verbrennungsanlage endenden „Grade C“-Kunststoff mit vier Edelstahlrohren – dadurch entstehen Hocker, die so unikat sind wie das zugehörige Video auf der Projekt-Website scraplifeproject.com. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL