Stadt will bei kommunalen Aufgaben sparen

Stadtleben // Artikel vom 31.05.2022

„Alle müssen an einem Strang ziehen“, fordert OB Frank Mentrup einen Sparkurs in allen Dienststellen der Stadt.

Insgesamt sollen im Stadthaushalt ab 2024 60 Mio. Euro pro Jahr eingespart werden, um Investitionen künftig stärker aus Eigenmitteln statt aus Krediten zu finanzieren. Eine Reduzierung der freiwilligen Leistungen und geringere Standards bei der Erfüllung städtischer Aufgaben gibt die Stadtspitze allen Dezernaten vor. Soziale Leistungen, Umweltaufgaben oder der Kulturbereich sollen gleichermaßen entsprechend ihres Ausgabenanteils Kürzungen vornehmen.

„Einsparungen sind unvermeidlich, um die Handlungsfähigkeit zu sichern“, lautet die Marschroute an die Verwaltung, die bis zur Sommerpause konkrete Sparvorschläge bringen soll. Die ersten Vorschläge der Dienststellen sind bereits eingegangen. Doch hier bestehe noch „Nachbereitungsbedarf“, heißt es von der Stadtverwaltung. -fk

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL