Say The Stupid Thought

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 22.05.2024

Felicitas Kunisch

„Es ist ein metaphorisches Stolpern an Dingen, eine alltägliche Reibung mit dem Selbst. Sich gegen etwas zu sträuben, bedeutet gegen etwas anzukämpfen.“

Die sieben künstlerischen Positionen von Felicitas Kunisch, Rebecca Müller, Catalena Janitz, Jessica Reiter, Emma Tietze, Bettina Winter und Luca Winterkorn drehen sich alle um den einen produktiven wie frustrierenden Moment: das Sträuben.

Es kann sehr kraftvoll sein, sich gegen etwas zu stellen; hadern und zweifeln hat durchaus Sinn in einer Zeit, wo vieles vom bisher Selbstverständlichen nicht mehr funktioniert. Aber liegt im Sträuben nicht auch eine Angst, sich Neuem zu öffnen? -sb

Vernissage: Mi, 22.5., 19 Uhr, bis 2.6., Mi-Sa 15-19 Uhr, So 11-18 Uhr, Orgelfabrik, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL