Ver[w]irrung im Schlosskeller

Kunst & Ausstellungen // Artikel vom 14.06.2010

Im Dunkeln auf Spurensuche zu gehen, ist nicht nur für Kinder eine spannende Angelegenheit.

In der Sonderausstellung „Ver[w]irrung im Schlosskeller“ können Besucher ihre Nervenstärke jetzt noch länger testen: Das Museum hat seine Öffnungszeiten verlängert und zeigt das dunkle Vergnügen am Freitag und Samstag von 13-18 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 10-18 Uhr.

Ab dem 19.6. erobern die Enten dann das Schloss: Die „Duckomenta“ zeigt bekannte Bilder und Skulpturen – aber irgendwie sehen sie ganz anders aus. Hat da etwa Donald Ducks Familienclan seine Finger im Spiel? Stammt die Mona Lisa tatsächlich von der Ente ab?

Die Ausstellung zeigt die Sammlung von „InterDuck“, einem Zusammenschluss aus Künstlern, Filmemachern und Designern mit Sitz in Berlin, und wird am 18.6. um 19 Uhr eröffnet. -us

„Ver[w]irrung im Schloss“ bis 27.6., „Duckomenta“ 19.6.-29.8., Schloss Neuenbürg
www.schloss-neuenbuerg.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL